Öffnungszeiten Wehrgasse 2B, 08297 Zwönitz
Für Sie erreichbar: +49 (0) 37754 710-0
Nadel- und Laubgehölze#Obstgehölze#Rosen#Edelrose "Gruß aus Zwönitz"#Rhododendren & Azaleen#Bodendecker#Schling- und Kletterpflanzen

Baumschulpflanzen

Baumschulpflanzen in Spitzenqualität – vom Obstgehölz bis zur Rose. Der langlebige Grundstein für Ihre Gartengestaltung.

Rosen, Obstgehölze und mehr

Sortiment

  • Nadel- und Laubgehölze
  • Obstgehölze
  • Rosen
  • Edelrose "Gruß aus Zwönitz"
  • Rhododendren & Azaleen
  • Bodendecker
  • Schling- und Kletterpflanzen
Rosen, Obstgehölze und mehr

Nadel- und Laubgehölze

Sie möchten frischen Wind in Ihren Garten bringen oder planen eine neue Hecke? Immergrüne oder laubabwerfende Laubgehölze oder doch ein Nadelgehölz – wir haben für jeden Geschmack das Richtige. Lassen Sie sich von den Eindrücken auf unserer Freifläche inspirieren. Für die Gestaltungsfelder Haus und Garten, Treppen und Mauern, Zäune sowie Solitär- oder Gruppenpflanzungen präsentieren wir Ihnen eines der größten Sortimente im Erzgebirge mit Herkünften aus ganz Europa sowie den regionalen Baumschulen.

Auf unserer Freifläche entdecken Sie zwischen den typischen Koniferen wie Scheinzypressen (Chamaecyparis), Tannen (Abies), Lebensbäumen (Thuja), Eiben (Taxus), Kiefern (Pinus), Fichten (Picea), Lärchen (Larix), Wacholdern (Juniperus) oder Zedern (Cedrus) auch wunderschöne Formschnitte & Bonsaigehölze.

Nadelgehölze

Viele Nadelgehölze zeichnen sich durch einen kompakten Wuchs aus. Dadurch erhalten ihre Formen ausgeprägte Konturen.

Ob als Säule oder Kegel – mit ihrer klaren Linie sind sie eine Ergänzung zu den sonst eher impressionistisch wirkenden Pflanzen. Farblich treten sie in Tönen von Gelb über Grün bis Blau auf. Von A wie Abies koreana (die Koreatanne) bis Z wie Zeder, finden Sie bei uns die verschiedensten Formen und Wuchsgrößen für unterschiedlichste Lagen sowie Gestaltungsmöglichkeiten wie bspw. Steingärten, Terrassen, Tröge.

Experten-Tipps

  • Unsere immergrünen Nadelgehölze überstehen auch Trockenzeiten gut wie zum Beispiel Wacholder-Arten, Scheinzypressen und Kiefern.

  • Die „Immergrünen“ reduzieren, im Gegensatz zu den Laubgehölzen, ihre Lebensfunktion im Winter nicht ganz und verbrauchen während des Winters ca. 10% ihres Jahresnährstoffbedarfs. Deswegen ist auch auf ausreichende Wasserzufuhr im Winter zu achten!

Laubgehölze

Laubgehölze sind mit ihrer Vielfalt an Blüten und Blättern, Zierfrüchten und Wuchsformen wichtige Gestalter eines Gartenbildes. Sie schaffen geschützte Räume, dienen als Winterschutz und sind Nahrungsquelle für unsere einheimische Tierwelt.

Laubgehölze können in immergrüne und laubabwerfende unterteilt werden. Unter den immergrünen Laubgehölzen bietet unser Sortiment eine vielfältige Sorten-Auswahl. Egal ob Sie einen Buchsbaum (Buxus), einen Kirschlorbeer (Prunus), eine Stechpalme (Ilex) suchen oder ob Sie eher einen speziellen Wunsch hegen - unsere Gärtner beraten Sie gern.

Laubabwerfende Laubgehölze, blühen meist besonders farbenfroh und verlieren im Winter vollständig Ihre Blätter. Wussten Sie, dass diese Gehölze als Nährgehölz für Vögel und Bienen dienen?

Unter den verschiedenen Gehölz-Gattungen nehmen die Ahorne eine besondere Stellung in unserer Ausstellungsfläche ein, denn diese Gattung umfasst etwa 150 Arten. Natürlich haben wir nicht alle Ahorn-Arten vorrätig, das wäre vermessen. Aber wir haben für Sie eine besondere Auswahl, denn bspw. die Sommerfarben des japanischen Ahorns und die leuchtenden Herbstfarben bieten unerschöpfliche Verwendungsmöglichkeiten. Sie lieben einen durchlässigen Boden, daher diese seltener, aber dann reichlich wässern. Der Boden sollte einen pH-Wert von sieben aufweisen. Deshalb alle zwei bis drei Jahre Algenkalk streuen.

Haben Sie schon mal über einen (neuen) Hausbaum nachgedacht? Gartenbäume (Kugel-, Säulen- und Schirmformen) schaffen Raum und Atmosphäre. Sie sind jahrelange Begleiter der Menschen und ein Symbol für langes Leben. Das Thema: Lebensraum Baum. Die Form eines Baumes ist ein wichtiger Punkt, der bei der Auswahl zu berücksichtigen ist. Erfreuen Sie sich an der Sichtung in unseren Spalieren!

Experten-Tipps

  • Fachmännisch eingesetzte Pflanzen leben länger. Pflanzloch 3-mal so groß wie der Ballen ausheben. Aushub 1:1 mit Spezial-Pflanzerde mischen! Ballen vor dem Pflanzen fünf Minuten unter Wasser tauchen. Stark durchwurzelte Container-Ballen anritzen.

  • Fielen in den Herbstmonaten nur geringe Niederschläge, dann müssen alle immergrünen Gehölze Anfang Dezember ausreichend gewässert werden. Um ein Weglaufen des Wassers zu verhindern, ist vorher ein Gießrand um die Pflanzen anzulegen.